Musterfindung

beim Enneagramm

 

 

Niemand ist ein reines Muster, doch jeder hat genau ein Hauptmuster,

was er lebenslänglich behält.

(Dieses Postulat bedarf noch der gründlicheren Validierung.)

Da man neben seinem dominanten Muster auch noch Anteile und Potentiale

von Entwicklungspunkt, Stresspunkt und auch von seinen beiden Flügeln hat,

trägt man also Merkmale von fünf Mustern in sich –

das sind über die Hälfte aller Enneagramm-Muster (sic!).

Das Finden des dominanten Musters kann ein Eiertanz werden.

Das Ganze wird auch noch erschwert durch erziehungsbedingte prägende

Glaubenssätze, die das Hauptmuster überblenden können.

Musterfindung kann zwei Minuten bis zwei Jahre dauern (R. Rohr).

Viele sind einige Zeit in „falschen Schuhen“ unterwegs.

Anfangs vergebliche Findung möge einen nicht grämen,

denn das Graben in den Tiefen und Untiefen der eigenen Seele ist ein

fruchtbarer und erbaulicher Vorgang: Die Faszination der Selbstentdeckung.

Im Internet und in über hundert Enneagramm-Büchern wimmelt es von Tests

und erstklassigen „Steckbriefen“ zu den Mustern (A. Pfab, J. Gündel, H, Neidhardt).

 

Ich will hier nur zwei Dinge hinzufügen:

 

1:   „Charakter-Skelett“

Naranjo gab sich hier besondere Mühe. Zusammen mit anderer

Enneagramm-Literatur stelle ich pro Muster vier gute und vier

weniger charmante Eigenschaften zusammen. Letztere sind

bewusstseinsferner, da jeder zur Selbstidealisierung neigt.

Man gehört dem Muster an, von dem man mehr oder weniger rudimentär

das gesamte Skelett in seinem seelischen Apparat vorfindet.

 

 

Muster 8 - das Herausforderer-Skelett

Stärke                                      Machtsucht, Rachsucht

Führung                         Streitlust, Konfliktfreudigkeit

Gerechtigkeit                               Schwarz-Weiß-Urteil

Autonomie                                Impulsivität, Ungeduld

 

 

 

Muster 9 - das Friedliebender-Skelett

Friedfertigkeit            Bequemlichk., Unentschlossenh.

Ruhe, Gemütlichkeit                                 Konfliktscheu

Großzügigkeit                                 Selbstvergessenheit

Anpassungsfähigkeit                              Zerstreubarkeit

 

 

 

Muster 1 - das Perfektionisten-Skelett

Integrität                         Perfektionismus, Verbissenheit

Disziplin                            Rechthaberei, Autoritarismus

Kompetenz                                    Tadel-u. Kontrollsucht

Optimierungseifer     Leistungswahn, Spaßvermeidung

 

 

 

Muster 2 - das Geber-Skelett

Warmherzigkeit                                   Schmeichelei

Hilfsbereitschaft                                Helfersyndrom

Empathie                            Selbstvernachlässigung

Hingabe                                           Krakenarmigkeit

 

 

 

Muster 3 - das Gewinner-Skelett

Erfolg, Effizienz                Prestigesucht, Narzissmus

Selbstsicherheit                                  Workoholismus

Begeisterung                            Täuschung, Trickserei

Kompetenz                                               Konkurrieren

 

 

 

Muster 4 - Romantiker-Skelett

Gefühlstiefe                                            Melancholie

Empathie                                                   Launigkeit

Originalität                               Überempfindlichkeit

Kreativität                           Arroganz, Konkurrieren

 

 

 

Muster 5 - das Beobachter-Skelett

Wissen                            Eigenbrötlerei, Rückzug

Urteilskraft                                  Handlungsarmut

Objektivität                                           Sozial-Geiz

Konzentration                       Leere, Negativismus

 

 

 

Muster 6 - das Loyale-Skelett

Geselligkeit                                Misstrauen, Verlustangst

Gefährtenschaft               Zwiespältigkeit, Schuldgefühle

Treue, Zuverlässigkeit                   Autoritäts-Ambivalenz

kp: Offensivität, Rebellion              Pessimismus, Sorgen

 

 

 

Muster 7 - das Genießer-Skelett

Lebensfreude                     Hedonismus, Leidflüchter

Optimismus                                            Hyperaktivität

Phantasie                                                    Narzissmus

Vielseitigkeit                                    Unzuverlässigkeit

 

 

 

Trotzdem verbleibt sehr oft ein zweiter Favorit.

Dann kommt die Kunst der Unterscheidung dieser zwei Muster.

Klassische Lookalikes (= Ähnlichkeiten), die gerne verwechselt werden, sind z. B.:

8,6-kontraphobisch: zwei offensive Muster.

1,3,7,8: vier aktive, energievolle Power-Typen.

5,9: zwei zurückhaltende Muster.

1,6: zwei moralisch anspruchsvolle Typen.

2,9: zwei besonders freundliche Muster.

 

 

2:   „Differential-Diagnosen“

Wer Mathematik mag, errechnet bei neun Mustern 36 „Differential-Diagnosen“.

Am subtilsten und systematischsten fand ich die Ausführungen einer

ausgewiesenen Kennerin des Enneagramms aus Amerika: Ginger Lapid-Bogda.

Ich übersetze, kürze und kombiniere mit deutschsprachiger Enneagramm-Literatur:

1-2: ….

bis

8-9

 

 

 

                                                   …ist in Arbeit...